Wie gelingt es jungen Familien in der Schweiz sich einen Überblick über bestehende BildungsAngebote zu generieren?

Mein Name ist Daniel Wigger. Seit jeher begeistere ich mich für verschiedene Themen. Auf der BildungsReise bin ich ein Leben lang. Ich wünsche mir ein Team von Menschen, die mir hilft, sichtbar zu machen, was es an lebendigen Angeboten für junge Menschen gibt. Vernetzung ist das A und O, um auch politisch die Forderungen nach Veränderungen umzusetzen. Ich beobachte seit 5 Jahren, wie neue LernOrte geschaffen werden. Die TeilZeitSchule ist ein Model, das ich mir Wünsche. Und Schule verstehe ich klar als: Ort der Muuse, des Seins. Der Entwicklung von Innen. Darauf traue ich zu 100%. So wie sich Privatschulen durch gemeinsame Treffen stärken und organisieren, entsteht auch eine Kraft, wenn das schweizweit weitergehen darf mit den "LernOrten" und den "Brückenbauern", etc. Inspiriert u.a. durch: www.derlernort.ch www.glücksschule.ch www.openki.net www.akademiefuerpotentialentfaltung.org www.intrinsic.ch www.elternlobby.ch Ein Teil meiner Arbeit ist bereits auf danielwigger.ch sichtbar. Herzoffen wünsche ich uns allen ein famoses 2020 Daniel Herzoffen grüsst

2
0
This question has not yet been answered
Together everything is possible!
Join in by registering easily and asking questions or answering with your expertise.